Beeren-Eis und ein einfacher Frühstücksfruchtshake

So, das Beeren-Eis will ich eigentlich schon seit zwei oder drei Wochen posten, es kommt aber dauernd was dazwischen. Und wenn mein Mixer nicht so ein arbeitsfaules Gerät wäre, dass immer eine Extrawurst, meine Extraportion Wasser, braucht, wäre es sogar ein schnelles Eis, denn durch die Früchte ist eigentlich genug Flüssigkeit da:

2 Handvoll gefrorene Beeren(mischung)

4 Pflaumen

1 Apfel

3 Aprikosen

für arbeitsfaule Mixer, 1/2 – 1 Becher Wasser

Alles gut durchmixen, in Eisförmchen füllen und ab ins TK Fach. Die Variante ohne Wasser dürfte um einiges schneller fest sein, als die mit, das wird doch sehr flüssig.

Ich habe vorgestern ein Milchreis Tiramisu gemacht (Rezept stammt aus Meine Familie und ich). Da es keine frischen Himbeeren gab, hatte ich welche im Glas. Davon blieb logisch der Saft übrig. Diesen habe ich, zusammen mit 250 g Quark, etwas Joghurt, einem Apfel und ca. 3 EL Schmelzflocken, sowie 2 EL Kokosflocken und 2 EL Cashewmus vermixt habe. Bereitet man das ganze am Abend vor und lässt es über Nacht im Kühlschrank ruhen, hat man am nächsten Morgen einen schönen Frühstückssnack zum Löffeln, denn die enthaltenen Ballaststoffe quellen auf und verfestigen die Masse.

Sowohl dem Gewitterhexlein, als auch meinem Mann mundete der kleine Energieshake.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.